Home

 


Herzlich willkommen auf der Homepage des Schachclubs Fallender König Babenhausen 1994 e.V.

Er treibt sein Unwesen in Hessen,

genauer gesagt im Schachbezirk 6 / Starkenburg.



wegen Corana-Lockdown zur Zeit kein Präsenztraining

Nächste Veranstaltungen

29.11.2020 Jugendvollversammlung (Online)

Abgesagt wegen Lockdown: 07./08.November: Offenes Babenhäuser U16-Turnier mit DWZ-Auswertung

 

 

Vor kurzem

Babenhäuser Stadtmeisterschaft 2020 vom 4. bis 6.September 

 

Abschlußtabelle:

Bezirksmeister : Robert Mazurek, SK Gernsheim

Bezirksmeisterin: Jutta Ries, FK Babenhausen

Rating bis 1400: Gerhard Kirchmann, SC Groß-Umstadt

Rating bis 1700: Jan Blanquett, Rochade Hünfeld

Rating bis 2000: Alexander Diehm, FK Babenhausen

Jugendpreis: Jana Bardorz, TSV Rottendorf

 

FM Igor Zuyev gewinnt Babenhäuser Stadtmeisterschaft

Am Wochenende vom 4. – 6.9. fand die Babenhäuser Stadtmeisterschaft mit der integrierten Bezirksmeisterschaft des Bezirkes Starkenburg statt. So stark besetzt wie in diesem Jahr war das Turnier noch nie. Dies ist sicherlich dem Umstand geschuldet, dass aufgrund der Corona-Pandemie im Umkreis derzeit keine weiteren Turniere stattfinden. Die aktuelle Situation nötigte sowohl Organisatoren auch als den TeilnehmerInnen sehr viel ab. Es bestand ein festes Hygienekonzept, das unter anderem die Reduzierung der Teilnehmerzahl, das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes auch am Brett sowie die Desinfektion von Figuren, Uhren und Tischen nach jeder Partie vorsah. Glücklicherweise sah sich Turnierleiterin Vanessa Haas einem kooperativem Teilnehmerfeld gegenüber, so dass es zu keinerlei Problemen kam.

Erster der Setzliste war FM Igor Zuyev, dem in einigem Abstand weitere starke Spieler und Spielerinnen folgten. Es versprach also ein spannendes Turnier mit schönen Partien zu werden. Für viele TeilnehmerInnen waren dies die ersten ernsthaften Partien seit März. So kam es dann auch im Verlauf des Turniers zu einigen Überraschungen am Brett. 

FM Zuyev strauchelte aber nicht, gab nur ein Remis gegen Robert Mazurek aus Gernsheim ab. Die weiteren Plätze waren aber hart umkämpft. Zusätzlich ging es ja auch noch um den Titel des Bezirksmeisters und der Bezirksmeisterin. Erst in der letzten Runde kristallisierten sich die Endergebnisse heraus. Auf Rang 2, mit nur 2 Buchholz-Punkten Vorsprung, landete Robert Mazurek, der damit auch den Titel des Bezirksmeisters erringen konnte. Er konnte hier Titelverteidiger Steffen Heß auf den nächsten Platz verweisen, der trotz eines überzeugenden Sieges in der letzten Runde nicht mehr herankommen konnte. Beide erzielten 4 Punkte. Mit hauchdünnem Vorsprung auf Rang 4 landete Roland Würl vom SK Dieburg, der mit seinen erreichten 3,5 Punkten ebenfalls noch in die Geldpreis-Ränge vorstoßen konnte. Der Titel der Bezirksmeisterin war zum ersten Mal in der Geschichte des Turniers sehr hart umkämpft. Titelverteidigerin Jutta Ries aus Babenhausen und Herausforderin Anne Lukas aus Gernsheim kamen am Ende beide mit 3,5 Punkten ins Ziel. Jutta Ries hatte jedoch die besser Feinwertung vorzuweisen und konnte den Geldpreis in Empfang nehmen. Den Jugendpreis gewann Dauer-Teilnehmerin Jana Bardorz aus Rottendorf, die mit 3,5 Punkten den 5. Platz erreichen konnte. Den Ratingpreis bis 1400 DWZ sicherte sich Gerhard Kirchmann vom SC Groß-Umstadt, den bis 1700 DWZ konnte Jan Blanquett aus Hünfeld für sich entscheiden. Alexander Diehm vom Ausrichter Babenhausen holte sich den Preis für den besten Spieler bis 2000 DWZ. 

Mit erneut sehr engagierten Helfern und fairen Teilnehmern konnte das Turnier ohne Zwischenfälle durchgeführt werden. Auch im nächsten Jahr wird die Stadtmeisterschaft wieder stattfinden, dann aber hoffentlich wieder unter normalen Turnierbedingungen.

 


Es findet wieder Präsenztraining für Mitglieder statt.
(Bitte Hygienekonzept beachten!)

(Weitere Änderung jederzeit möglich, bitte Veröffentlichung auf dieser Seite beachten.)