Wir über uns

 

 

 

Die Wurzeln des Schachclub Fallender Königs gehen bis in das Jahr 1985zurück, damals wurde in einer Kooperation der Schachgemeinschaft
Schaafheim und des TV Babenhausen ein Schachtreff gegründet. Im Oktober1989 schließlich wurde die Jugendarbeit ein wichtiger Bestandteil. Die Jugend bekam eine eigene Trainingszeit und erste Jugendschachturniere wurden besucht und veranstaltet. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte man sich schnell von einen Schachtreff zu einer wettkampf-orientierten Gruppe, bei der sich aber auch noch die „reinen“ Hobbyspieler wohlfühlten. Im Oktober 1994 wurde schließlich der Schachclub „Fallender König“ als eigenständiger Verein gegründet. Der Name „Fallender König“ löst so manches Schmunzeln aus und oft folgt die Frage, woher der Name stammt. Eine erschöpfende Antwort gibt es darauf nicht, nur dass die bereits 1991 aus der Taufe gehobene Abteilungszeitung den Namen „Der Fallende König“ trägt. Inzwischen bemühen sich drei altersunabhängige Teams in verschiedenen Leistungsgruppen in der Mannschaftsrunde die Könige der Gegner zu Fall zu bringen. Die 1. Mannschaft spielt in der höchsten regionalen, der sogenannten Starkenburgliga. Die anderen Mannschaften verteilen sich bis auf Kreisklassenebene. Jede der Mannschaft mißt in neun bis elf Mannschaftswettkämpfen mit gleichgesinnten Vereinen von Seeheim, Goddelau und Rödermark bis zu Bad König seine Kräfte. Neben der Mannschaftsrunde nehmen die Mitglieder an verschiedenen schachlichen Wettbewerben teil. Als Höhepunkte sind hier in den letzten Jahren zu nennen: Mehrere Teilnahmen an hessischen und deutschen Meisterschaften, gekrönt durch die mehrmalige Hessenmeisterschaft der Damen im Einzel und in der Mannschaft. In der jüngsten Zeit kamen noch einige Bezirksmeisterschaften hinzu. Intern veranstaltet der Schachclub Fallender König noch eine allgemeine Vereinsmeisterschaft, eine Jugend-Vereinsmeisterschaft und für die „Eiligen“ auch monatlich Blitzturniere, bei denen die Bedenkzeit auf 5 Minuten beschränkt ist. Weiterhin bietet der Schachclub seit August 2002 eine Kinderschachstunde für Kinder im Grundschulalter an. Die Kinderschachstunde am Freitag wurde erfreulich gut angenommen, so dass sich regelmäßig 10 bis 12 Kinder beteiligen. Ferner findet jeden Dienstag noch ein Jugendtrainingstatt. Sportlicher Höhepunkt im Jugendbereich ist das seit 2002 ein Jugendeinladungsturnier mit Teilnehmern aus verschiedenen hessischen und bayrischen Vereine. In den letzten Jahren nahmen im Durchschnitt beachtliche 40 Teilnehmer das Angebot an, sich mit Spielern aus anderen Vereinen zu messen. So erstaunt es nicht, dass von den inzwischen über 60 Mitgliedern etwa die Hälfte Kinder und Jugendliche sind. Der jüngste zählt zur Zeit sechs Lenze und als Mitvierziger gehört man beim „Fallenden König“ schon zuden Senioren. Doch Schach ist aber nicht alles im Schachclub Fallender König, mehrmals im Jahr treffen sich die Vereinsmitglieder auch mal samstags zum Spielenachmittag. Dann bleiben die Schachbretter unter Verschluss und es werden Gesellschafts- und Kartenspiele ausgepackt. Hierbei kann es auch mal passieren, dass der Zeiger der Uhr schon weit nach Mitternacht zeigt, wenn die Letzten gehen. In den Sommermonaten lockt der Duft vom Gegrillten die Schachspieler zu der ein oder anderen Feier, und zum Jahresausklang kommt noch eine „Weihnachtsfeier“ dazu, die meistens erst nach Weihnachten stattfindet.

Wer Lust hat, beim Babenhäuser Schachclub unverbindlich vorbei zuschauen, hat hierzu während der Trainingzeiten Gelegenheit.

Einige Informationen können direkt auf unserer Internetseite

www.Fallender-Koenig.de abgerufen werden.

Weitere Auskünfte erteilt auch gerne Uwe Mohr unter eMail

mailto:Info(et)Fallender-Koenig.de

Unsere Trainingzeiten:

Kinder und Jugendliche: dienstags zwischen 16 und 18 Uhr im Foyer (Clubraum) der Schulsporthalle II,

oder  freitags von 18 bis 19 Uhr in der Eduard-Flanagan-Schule geboten.

Freitags ab 19 Uhr geben sich die Erwachsenen in der Eduard-Flanagan-Schule die Ehre.